Stirb und Werde

Die Beschäftigung mit Tod und Abschied ist in unserer Gesellschaft ein weitverbreitetes Tabuthema. Wir werden uns diesem Tabu achtsam und liebevoll annähern, um einer eventuell neuen Erfahrung damit Platz zu schaffen.

“Um Neues zuzulassen, muss erst einmal das Alte sterben”

Ein Seminar, indem wir einiges in uns „sterben” lassen, um neu aufzuerstehen.

Was steckt hinter all unseren Lebenskonzepten? Wo endet unser Leben als Körper und wo endet unser Geist? Wenn die Seele unsterblich ist, was ist dann der Sinn der Inkarnation? Alles Fragen, die auftauchen, wenn wir uns bewusst werden, dass dieser Körper endlich zu sein scheint.

Dies scheinen die letzten "Steinchen" zu sein, die wir für unser Lebensmosaik benötigen. Wir ziehen Resümee und schauen, was sich verändert hat …

Wir denken darüber nach, was nach unserem Verlassen dieser Welt noch übrigbleibt und wir denken über die Dinge nach, die wichtig erscheinen….

Sei vorbereitet auf Schweigen und Tiefe.

DU SELBST BIST ES, DEN DU IMMER GESUCHT HAST